Presse

In unserem Pressearchiv finden Sie Berichte und Veröffentlichungen aus lokalen Medien zum "Themenkreis Genealogie" im westlichen Münsterland sowie den angrenzenden Bereichen. 

Wenn Sie einen interessanten Artikel oder einen interessanten Veranstaltungstermin finden, freuen wir uns über eine Info (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Danke  

===========================

Eine Frau will mehr


„Lebenslanges Lernen“ – auch das ist eine Devise von Elisabeth Frische Foto: res
Greven -
Zeit ist kostbar für sie. „Ich bin schließlich keine 80 mehr“, begründet die Familienforscherin ihren Drang sich stets auf Neues einlassen zu wollen. Diese Energie kommt dem Heimatverein zu Gute. Dort leitet sie seit Anfang des Jahres den Arbeitskreis Familienforschung.

Zu einem Sippentreffen sind die Nachkommen von Hermann und Bernhardine Schmitz aus Ahaus zusammengekommen. Von den acht Kindern des Ehepares leben noch vier. Auch sie waren auf dem Hof von Josef und Marlies Tillmann in Ochtrup dabei, als beim familieninternen Schützenfest Hanna Jansen zu Königin gekrönt wurde. Sven Büscher erwählte sie sich dabei zum König. Mit einem Grillfest klang die Party aus. Alle Familienmitglieder freuen sich nun auf ein Wiedersehen in vier Jahren.

Foto: MLZ / Privat

Münsterlandzeitung 09.06.2016

Bei herrlichem Sonnenschein traf sich die Familie Rathmer in Stadtlohn-Estern mit 70 Personen, die aus ganz Deutschland angereist waren, um sich auf dem "Ursprungshof" der Familie zu treffen. Dort verbrachten sie gemütliche und gesellige Stunden miteinander. Dabei gab es viel aus alten Zeiten zu berichten, sodass alt und jung einen schönen Tag miteinander verbrachten. "Es war ein gelungenes Fest", waren alle Familienmitglieder sich hinterher einig.
Foto: MLZ / Privat

Münsterlandzeitung 06.06.2016

Als Edeltraut Ellenberg im Internet die Telefonnummer ihres Cousins heraussuchen will, traut sie ihren Augen nicht. Zufällig landet die Frau aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg auf einer Seite, auf der der Grabstein ihrer Eltern zu sehen ist. Mit Inschrift und allem, was dazugehört. Fotografiert auf dem Friedhof in Schwarzenbek und ins Netz gestellt. Um Erlaubnis hat Ellenberg niemand gebeten. "Ich war fassungslos und verwundert", sagt sie dem Schleswig-Holstein Magazin. "Was soll das? Wer steckt dahinter?". Macht sich da jemand strafbar

Auf seiner Rundreise durch Deutschland ist Voor für mehrere Tage bei der Familie Richters in Borken zu Besuch. Der 91-jährige Joseph Voor wurde 1950 zum Priester geweiht. Später wurde er Professor der Psychologie und war 63 Jahre als Priester tätig. Für sein Lebenswerk erhielt Joseph Voor viele Auszeichnungen, teilt der Heimatverein Epe mit.
Der Großvater von Joseph, Hermann Voor, wurde 1850 im Kottigerhook in Epe geboren. Er wanderte im Jahr 1882 in die Vereinigten Staaten aus, ebenso drei weitere Geschwister in den Jahren 1877 bis 1879.
J. Voor zeigte sich bei der Visite im Eper Heimathaus sehr erfreut darüber, dass er eine Kopie des Taufeintrages seines Großvaters sehen konnte.

Anmeldung

Wer ist online?

Heute 19

Gestern 72

Woche 19

Monat 1.186

Insgesamt 440.689

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.