Neue Arbeitsgruppe für Familienforscher im Heimatverein Dülmen
Zu einer Tagung in Dülmen hatte jetzt die Arbeitsgemeinschaft Westmünsterland-Genealogie in Verbindung mit dem Heimatverein Dülmen eingeladen.
Nun bietet der Heimatverein nach längerer Zeit wieder einen Treffpunkt für Familienforscher.
Zum Treffen der Arbeitsgemeinschaft Westmünsterland-Genealogie waren unter anderem aus Dülmen Eric Potthoff vom Heimatverein (vI.), H. Kirsch, Referent Alfred Tönsmann, Josef Wilkes  vom Veranstalter AG WMGEN, H. Klausdeinken, M.Böhmer, B. Hessling (Dülmener AG-Mitglieder) gekommen.
 
In lockerem Rahmen sind Ahnenforscher und interessierte Neulinge eingeladen, in ersten Kontakten untereinander die Möglichkeiten auszuloten, die sich die Teilnehmer gegenseitig bieten können.
Eigene Forschungen (oder Lücken darin) können besprochen werden,
Internet-Angebote und -Möglichkeiten werden vorgestellt, Portale und Nutzung von Datenbanken.
Ideen zur Präsentation der Familiengeschichte sind erwünscht und nicht zuletzt sollten Wissen über Verwandte, Daten und Dokumente gesichert werden, bevor sie durch Sterbefälle verloren gehen.
Der Rahmen der Forschung ist nicht auf Dülmen und Umgebung beschränkt, sondern reicht soweit wie die Herkunft oder Auswanderung der Verwandtschaft.

Wer sich diesem Hobby anschließen möchte, kann am 28.11.2023 um 18 Uhr zum Treffen ins einsA, (Raum 103, 1.OG) kommen. Zur Ermittlung der Teilnehmerzahl ist eine Mail-Anmeldung erforderlich an Josef Wilkes, >Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.;
DülmenPlus vom 22.11.2023
 
Update

1. Treffen der Familienforscher im Heimatverein Dülmen

Bereits in der vorigen Woche trafen sich Familienforscher zum 1. Stammtisch im Rahmen des Heimatvereins Dülmen (DZ brachte die Ankündigung).
Die Teilnehmer verschiedenen Alters von ? bis 91 Jahren haben sich zum Teil schon lange mit der Geschichte ihrer Familien befasst, aber trotzdem bleiben Fragen in der Vergangenheit offen. Mit gegenseitigen Hinweisen auf Archive und andere Quellen versucht man hier, weiter zu kommen.
 
Besonders auch "Anfänger" werden beraten. Unter der Moderation von Josef Wilkes wurden für Einsteiger Datenbanken mit Kirchenbüchern, Archive von Standesämtern, Vereine im Internet mit den Web-Links präsentiert. Die Fragen und Hinweise der Teilnehmer bezogen sich auf das Erlernen und Entziffern alter Schriften, oder Personallisten Dülmener Fabriken. Geforscht wird nach Aufzeichnungen vom Heimkehrerlagers des 1. Weltkriegs (vormals Kriegsgefangenenlager), Geschichtliches aus Hiddingsel und anderen Ortsteilen. Umfangreiche Erfahrungen liegen vor über regionale Daten, angefangen von Schlesien übers Sauerland, Niederrhein bis nach Amsterdam.
Es zeigte sich, daß auch in alteingesessenen Dülmener Familien zahlreiche Einheiraten und Zuzüge aus fernen und näheren Regionen vorkamen, die das Gebiet der Ahnenerforschung erheblich ausweiten. Und wichtig ist es, ausser den Namen und Daten von Vorfahren auch die Berufe, soziale Position und Lebensumstände zu erfassen, damit durch das Gesamtbild die Geschichte der Familie lebendig bleibt.
Man bedenke, die "gute, alte Zeit" hatte keinen elektrischen Strom, kein Radio oder Telefon und keine schnellen Fahrzeuge, heute für uns unvorstellbar.
Der nächste Stammtisch des Heimatvereins wird am 23. Januar 2024 stattfinden. Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 
Dülmener Zeitung vom 12.12.2023
 
Weitere Termine in Dülmen können bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. erfragt werden.

Anmeldung

Wer ist online?

Heute 18

Gestern 72

Woche 18

Monat 1.185

Insgesamt 440.688

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.