FamilySearch arbeitet seit geraumer Zeit auch mit kostenpflichtigen Partnerseiten (z. B. Ancestry, Fold3) zusammen. Wenn ich auf der Suche nach meinen Auswanderern Census-Daten suchen möchte, fällt mir das gelegentlich auf. Was grundsätzlich gut ist, denn so spare ich Zeit und da diese Daten indexiert sind auch Geld. Anhand eines Beispiels für den US-Census 1930 möchte ich dir gerne zeigen, wie ich dabei kostenpflichtige Seiten umgehe, um das entsprechende Digitalisat zu bekommen.

 

die komplette Beschreibung finden sie hier:
http://vorfahrensucher.de/wie-ich-einen-us-census-kostenfrei-durchsuche/

Karen Feldbusch
Münchener Str. 126
47249 Duisburg


 

 

Anmeldung

Wer ist online?

Heute 125

Gestern 425

Woche 1.105

Monat 1.880

Insgesamt 438.226

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.