Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) veröffentlicht auf YouTube eine Videoessay-Reihe. In knapper und pointierter Form gibt Moderator und YouTuber David Johann Lensing darin einen Abriss zur Urgeschichte, die so kurz gar nicht war.
 
Dabei geht er den Fragen nach: Wie entwickelte sich das Leben in Westfalen nach der letzten Eiszeit, die vor 115.000 Jahren ihren Anfang nahm? Wer waren die ersten Europäer? Und welche Urmenschen breiteten sich zuerst in der Region aus? Unterstützung von wissenschaftlicher Seite bekam Lensing von den Expert:innen der LWL-Archäologie für Westfalen, um dem aktuellen Stand der Forschung gerecht zu werden.
 
Externe Links:
 
Eine kurze Urgeschichte Westfalens - Vom Klima getrieben 01/06
https://www.youtube.com/watch?v=-pxu5hGWfMU
 
Eine kurze Urgeschichte Westfalens - Die ersten Europäer 02/06
https://www.youtube.com/watch?v=6NRSrJSWDsk
 
Eine kurze Urgeschichte Westfalens - Gekommen, um zu bleiben 03/06
https://www.youtube.com/watch?v=eSB7Wva_bK8
 
Eine kurze Urgeschichte Westfalens - Steinzeit 04/06
https://www.youtube.com/watch?v=FB6upGhPOaY
 
Eine kurze Urgeschichte Westfalens - Bronzezeit 05/06
https://www.youtube.com/watch?v=80qr6tzBzxA
 
 
Entdecke „Westfalen im Film“ - Kanaltrailer
https://www.youtube.com/watch?v=Vhqlw6tOv80
 
SAURIERLAND WESTFALEN 01
Wiehenvenator - Das Monster von Minden 
https://www.youtube.com/watch?v=JC_iW2ddFYU
 
SAURIERLAND WESTFALEN 02
Westphaliasaurus - Eine Paddelechse aus Westfalen
https://www.youtube.com/watch?v=GVNQqqE1cSE
 
SAURIERLAND WESTFALEN 03
Ichthyosaurus - Ein "Fischsaurier" wird filetiert
https://www.youtube.com/watch?v=mQTuclWcpx8
 
und weitere ...

Anmeldung

Wer ist online?

Heute 169

Gestern 249

Woche 169

Monat 7879

Insgesamt 198516

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.