Arbeitskreis erstellt Datensammlung
wir wollen ge meinnützige Projekte unterstützen, die ohne die Stiftung so nicht durchführbar wären. Dr. Kai Zwicker, Landrat

HEEK. Das Ziel ist gesteckt: Der Arbeitskreis „Ahnenforschung in der Gemeinde Heek" möchte alle Geburts-, Hochzeits- und Sterbedaten aus den Büchern der Kirchengemeinde Heek digital erfassen und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Unterstützt wird das Projekt, das nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld kostet, von der Sparkassenstiftung für den Kreis Borken mit 2500 Euro.

„Es ist unser großer Wunsch, die persönlichen Daten unserer Vorfahren in Heek für die Öffentlichkeit bereitzustellen und sind sehr froh, dass Sie dieses Anliegen mittragen", sagte Bernhard Probst, Vorsitzender des Arbeitskreises Ahnenforschung. Durch die Förderzusage der Sparkassenstiftung sei es möglich, Experten einzubeziehen und eventuell auch Daten anzukaufen. Nach Abschluss der umfangreichen Arbeiten sei gewährleistet, dass jeder Heeker schnell und unkompliziert Zugriff auf seriöse Daten habe, mit denen er seine Familienchronik bereichern und Ahnenforschung betreiben könne, hieß es.
Vorstandsmitglied Jürgen Büngeler, Sparkasse Westmünsterland, unterstreicht: „Die Identifikation und Liebe zur Heimat wächst mit dem Wissen  um  die Vergangen-
heit, besondere Ereignisse, Begebenheiten und Bauwerke im Ort. Eigene Herkunft und Familiengeschichte spielen dabei eine große Rolle."
Das Anliegen des Arbeitskreises entspricht der Stiftungsidee in besonderem Maße. Dazu Landrat Dr. Kai Zwicker als Spitze des fünfköpfigen Stiftungskuratoriums: „Wir wollen gemeinnützige Projekte unterstützen, die ohne die Stiftung so nicht durchführbar wären." Heimatpflege und Heimatkunde seien Schwerpunkte im Förderkatalog.

Mühsame Recherche
Für viele Menschen ist Ahnenforschung fesselnd. Bislang müssen die Informationen aus den Kirchenbüchern in Münster herausgesucht werden, die teilweise in Sütterlinschrift verfasst sind. „Das ist für viele ein mühsames Unterfangen", so Probst. Es gibt also viel zu tun für den Arbeitskreis: Die zu bearbeitenden Zeitabschnitte sind unter den Verantwortlichen aufgeteilt. Bereits im nächsten Jahr, so hoffen sie, könnte die Datenrecherche für jeden Bürger in Heek möglich sein.

Arbeitskreis

Vorstandsmitglied Jürgen Büngeler (I.), Sparkasse Westmünsterland, informierte sich mit Landrat Dr. Kai Zwicker (r.) über das Projekt des Arbeitskreises „Ahnenforschung in der Gemeinde Heek"; mit im Bild Heimatvereins-Präsident Hermann Wierling, Bernhard Probst und Alfons Effkemann (Mitte, v.l.).

MLZ 13.09.2012

Anmeldung

Wer ist online?

Heute 219

Gestern 334

Woche 553

Monat 8551

Insgesamt 131671

Aktuell sind 7 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.