Forschen in Zeiten von Corona bei den ICARUS-Plattformen Matricula, Monasterium, Topothek & Co
 
In einer mehrteiligen Online-Vortragsreihe werden ab Donnertag die ICARUS-Plattformen vorgestellt. Die frei zugängliche und auch für deutsche Ahnenforscher interessante Kirchenbuchplattform Matricula wird am Donnerstag den 28.05.2020 abends in einer Expertenrunde mit der Videoplattform Zoom präsentiert.
 
Corona hat auch vor dem Alltag der Anwender und Betreiber der ICARUS-Plattformen Matricula, Monasterium und der Topothek nicht haltgemacht und auch die Zusammenarbeit im Projekt TimeMachine beeinflusst.
 
In den kommenden 5 Wochen stellen jeweils am Donnerstag von 19:00-20:00 Uhr zwei ExpertInnen oder versierte Anwender ihre Forschungsergebnisse vor und diskutieren im Anschluss mit den Teilnehmern, wie und warum sie die ICARUS-Plattform trotz oder gerade erst recht unter den Beeinträchtigungen durch die Pandemie verwenden und wie Corona hier vielleicht nachhaltig Veränderungen bewirken mag. Gerade für Nutzer von Kirchenbüchern und Archivalien aus deutschen Archiven haben Matricula und Monasterium inzwischen viel zu bieten! Auch in Deutschland sind die ersten Topotheken erstellt worden.
 

Anmeldung

Wer ist online?

Heute 48

Gestern 153

Woche 833

Monat 587

Insgesamt 87562

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.