=========== September  2018 

Ahnenblatt mit MyHeritage-Suche
Die aktuelle Version 2.99 des Ahnenblatt-Programms ist die erste Software aus Deutschland, die eine MyHeritage-Suche integriert hat. Damit lassen sich weitere Daten zu den Personen der eigenen Ahnendatei im Internet zu finden. Ahnenblatt kann dazu direkt nach dem Öffnen einer Ahnendatei mit der Suche bei MyHeritage beginnen. Die findet im Hintergrund statt, aber standardmäßig erst mal nur als eine Option, die explizit aktiviert werden muss. Es findet keine Datenübertragung ins Internet ohne Zustimmung des Anwenders statt. Hier sind weitere Informationen des Autors zu lesen. Der Programmautor Dirk Böttcher arbeitet auch weiter an der neuen Betaversion 3.0 beta6, die Sie weiterhin testen können.

 

 

=========== Februar 2018 
Der Programmierer von Ahnenblatt hat angekündigt, dass eine erweiterte Version Ahnenblatt 3.0 nach Abschluss des Betatests kostenpflichtig zum einmaligen Lizenzpreis von € 39,- angeboten wird.

Die aktuelle Version Ahnenblatt 2.98 vom Dezember 2017 wird es auch weiterhin kostenlos als Ahnenblatt Free geben. Die neue Version präsentiert sich mit einer umfassend überarbeiteten und erweiterten Eingabemaske, die mit neuen Funktionalitäten daherkommt. Eine Quellen-, Aufgaben- und Adressverwaltung ist neu implementiert und dabei eröffnen sich vielzählige Möglichkeiten, diese Daten mit den Personen bzw. mit Ereignissen der Personen zu verknüpfen. Die Lizenzen werden an die Personen gebunden sein, die sie erwerben; das bedeutet, dass das Programm auf mehreren Rechnern des jeweiligen Anwenders installiert werden darf. HCS

 

=========== Dezember 2017

Zum Jahresende noch eine neue Version mit Verbesserungen und diversen Fehlerkorrekturen.

Werden jetzt neue Bilder eingefügt, dann wird nachgefragt, ob diese in einen gemeinsamen Media-Ordner kopiert werden sollen. Der Ordner liegt im gleichen Verzeichnis wie die Ahnendatei und trägt den Zusatz „Media“. Nimmt man das Häkchen bei „immer anzeigen“ raus, dann merkt sich Ahnenblatt die Antwort (Ja/Nein) für zukünftige Bilder.

In den Optionen für Ahnenlisten kann man nun eine beliebige Startnummer für den Probanden festlegen (statt einer standardmäßigen 1). Das kann sinnvoll sein, wenn man Nachträge zu einer bereits vorliegenden Ahnenliste hat. Vorgeschlagen von einem Ahnenblatt-Anwender, der Ergänzungen eines eigenen Buchprojektes darstellen wollte.

Im Navigator kann man jetzt auch mit Tastenkombinationen navigieren. Mit der Tastenkombination Strg+Pfeil hoch/runter kann man zum Vater/zur Mutter wechseln, mit Strg+Pfeil links/rechts zwischen mehreren Partnern und mittels Strg+1…0 zwischen den Kindern. Dieser Vorschlag kam übrigens von einem sehbehinderten Ahnenblatt-Anwender.

Ansonsten diverse Verbesserungen beim GEDCOM-Import, beim Zusammenführen von Personen und CSV-Import.

Die Änderungen im Detail werden wie gewohnt im Ahnenblatt-Portal aufgelistet. Eine wirklich umfangreiche Liste, die in den letzten Monaten entstanden ist.

Zum Download der neuen Version geht es hier.

Mir bleibt dann nur noch viel Erfolg bei der Ahnenforschung im neuen Jahr zu wünschen!

http://www.ahnenblatt.de/neue-version-2-98 - 31.12.2017

Anmeldung

Wer ist online?

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions